Grundkader der Ersten Mannschaft bleibt zusammen!

Wie versprochen gibt es gute Nachrichten über unsere Erste Mannschaft zu berichten:

Trainer Daniel Struwe, Co-Trainer Denis Lage und Betreuer Burkhard Lenze bleiben dem TuS auch in der nächsten Saison erhalten. Leider wird man dann allerdings auf den Torwart-Trainer Uwe Bornemann verzichten müssen, der schweren Herzens nicht weiter machen kann.

Neben dem Trainer-Team hat auch der Großteil der Mannschaft fest versprochen auch in der Saison 2020-2021 die Schuhe beim TuS zu schnüren.

In diesem Winter wird man hingegen einen Verlust zu verzeichnen haben: Daniel Borges wechselt zu seinem Heimat-Verein TuS Oeventrop zurück um dort die Reserve-Mannschaft zu verstärken. „Der TuS Rumbeck wünscht „Borgo“ zum Abschied alles erdenklich Gute. Er wird in der rot-weißen Familie, neben seinen sportlichen Fähigkeiten auch mit seinem positiven Charakter fehlen“, berichtet der Vorsitzende Stephan Kersch.
Nach der laufenden Saison wird zudem Jens Gördes „kurz treten“. Er wird der Mannschaft aber in Notsituationen weiterhin zur Verfügung stehen.

Alle weiteren Spieler haben erklärt beim TuS Rumbeck zu verlängern. „Gemessen an der derzeitigen Erfolgswelle und hervorragenden Ergebnissen spricht das für eine intakte Harmonie und herausragender Stimmung in der Mannschaft. Denn der ein oder andere Spieler ist sicherlich auf dem Radar größerer Vereine gewesen“, freute sich Fußballabteilungsleiter Bernd Grünke.
Trainer Daniel Struwe führte aus: „In den nächsten Tagen und Wochen wird es dann noch Gespräche über mögliche Neuzugänge geben, welche die Mannschaft mit Sicherheit nicht nur in der Breite verstärken werden.“ Als erster Neuzugang steht schon einmal Sebastian Ebbers fest, der aus unserer A-Jugend JSG zu der Ersten Mannschaft stößt. “Basti ist ein Rumbecker Junge, welcher von Kleinauf bereits sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen hat. Wir freuen uns sehr auf ihn!”, sagt Struwe.

„Ich freue mich außerordentlich über die Entscheidung unserer Trainer und Spieler den TuS weiterhin zu unterstützen. Ebenfalls hoffe ich, dass andere Vereine die Nachricht registrieren und dies entsprechend respektieren. Damit werden wir auch in der kommenden Saison eine sehr schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken“, sagt Stephan Kersch.

Die Gespräche über das neue Spieljahr mit den Amateuren stehen noch aus.

Ho ho ho – 10% im Online-Shop!

Die Regale voller Schoko-Nikoläuse sind bereits gefüllt und auch wir wollen dem in Nichts nachstehen:

Vom 01.11. bis 31.12. ist der Gutscheincode TUSRU10 wieder gültig und beschert euch 10% auf alle Artikel im TuS-Rumbeck Online-Shop.

Viel Spaß beim Shoppen – vielleicht als kleines Weihnachtsgeschenk?

https://urban-teamwear.de/clubs/rumbeck.html

KWK Küchen & Möbel

Wir freuen uns seit kurzem mit KWK Küchen & Möbel einen neuen Partner für eine Werbebande an unserem Sportgelände gefunden zu haben.

Bei KWK erhält man immer eine erstklassige Beratung zu qualitativ hochwertigen Küchen. Nachdem man sich dann für einen Kauf entschieden hat, kann man sich auf eine fachmännische Montage des kompetenten Service-Teams zu 100% verlassen.
Die Küchenausstellung in Hachen lädt alle Interessierten, welche sich über eine Neuanschaffung Gedanken machen, zu einem Rundgang ein, um sich über die neuesten Trends zu informieren.

Es ist toll so einen qualitativ hochwertigen Partner gewonnen zu haben. Der TuS Rumbeck bedankt sich hiermit herzlich beim Inhaber Udo Kraft für die Unterstützung.

Auf gute Zusammenarbeit!

Scheckübergabe Spadaka Oeventrop

von l.n.r.: Spadaka-Kundenberaterin Marktbereich Rumbeck Stefanie Kösling, TuS-Vorsitzender Stephan Kersch, Spadaka-Vorstand Mario Tiemann, TuS-Geschäftsführer Baldur Reichel jr, TuS-Kassierer Baldur Reichel sen.

Die Spar- und Darlehenskasse Oeventrop unterstützt den TuS Rumbeck beim Bau des geplanten Kunstrasenplatzes.

Freudig nahm der Vorsitzende unseres Sportvereins einen Scheck über 2.500 EUR entgegen, dessen Betrag in den Parzellenverkauf miteinfließen soll.

Die Spadaka Oeventrop unterstützt den TuS Rumbeck bereits seit etlichen Jahren. Mit dieser Spende ist ein nächster, kleiner Schritt zum großen Ziel gemacht.

Im Namen des gesamten Vereins möchte sich der Vorstand bei der Spadaka für ihre Hilfe bedanken.

Neue Saison – Auch für unsere Schiedsrichter

Auch für unsere drei Herren an der Pfeife beginnt am Wochenende wieder offiziell die neue Fußballsaison.

Grund genug sich einmal zu treffen und über aktuelle Geschehnisse rund um das Schiedsrichterdasein, den TuS Rumbeck und den Fußball allgemein zu diskutieren.

Vor allem die neuen Regeln haben für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.

Der TuS Rumbeck ist stolz auch für die kommende Saison wieder 3 hervorragende, astreine Sportsmänner als Schiedsrichter zu stellen:

Den Altmeister Werner Reichelt, Jungschiedsrichter Jonas Schnürch und Durchstarter Nikolai Mester (v.l.n.r. mit Fußballabteilungsleiter Bernd Grünke).

Wir wünschen euch viele interessante Spiele mit einem stets glücklichen Händchen.

FANSHOP

Die Überraschung wird hiermit gelüftet: Ab sofort haben wir in Zusammenarbeit mit Urban-Teamwear den ersten TuS Rumbeck-Fanshop eröffnet.

Unter dem Link https://urban-teamwear.de/clubs/rumbeck.html könnt ihr von nun an unter einer breiten Palette unterschiedlicher Klamotten für Mann/Frau/Kinder online shoppen.

Ob Shirts, Polos, Hosen, Sportswear … schaut einfach mal rein und überzeugt euch selbst.

***RABATT: TuS-Mitglieder, die bis zum 31.08. bestellen erhalten unter dem Code TUSRU10 einen Rabatt von 10%***

Also schlagt ordentlich zu und deckt euch mit coolen Klamotten ein.

N A C H R U F

Traurig haben wir vom viel zu frühen Ableben unseres Sportkameraden Horst Hülsmann Kenntnis genommen.

Am Montag, den 24.6.2019 verstarb nach schwerer Krankheit unser lieber Sportkamerad Horst Hülsmann. Er wurde 58 Jahre alt.

Horst war nicht nur Förderer und Unterstützer unseres Vereins sondern war auch lange Jahre akti-ver Spieler der Seniorenmannschaften in unserer Tennisabteilung.
Viele Menschen kannten ihn als Zweiradspezialist. Sein Geschäft war weit über Arnsberg hinaus bekannt. Sein Rat zählte bei den Zweiradfahrern.

Wir kannten und schätzten ihn als ruhigen, gelassenen Sportsmann den man jederzeit ansprechen und auch mit seiner Hilfe und Unterstützung rechnen konnte. Sein trockener, feiner Humor kam bei den Mitspielern sehr gut an, mit Horst konnte man immer Spaß haben! Er war ein geschätzter und gern gesehener Mensch in unserem Verein.

In jüngeren Jahren war Horst ein hervorragender Moto-Cross-Fahrer und hat auch Motorradrennen gefahren. Ich selbst erinnere mich noch heute an den Tag als ich mit Horst in Werl auf einer Moto-Cross-Strecke ein kleines Training mit seiner Moto-Cross-Seitenwagen-Maschine absolvieren durf-te. Der Junge konnte fahren, unglaublich, ein begnadeter Fahrer, ich im Beiwagen hatte Mühe mich festzuhalten… – wenn ich daran denke, zittern mir heute noch die Knie.

Nach einem schweren Motorradunfall und aus Liebe zu seiner Familie – wie er mir mal sagte – stellte er aber das Rennen fahren ein und kümmerte sich schwerpunktmäßig um seine Familie und natürlich auch um sein Zweiradgeschäft. Er fuhr jetzt in seiner Freizeit gerne Fahrrad.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern, der Familie, Freunden und Sportkameraden. Wir übermitteln traurig unser „Herzliches Beileid“.

Lieber Horst, wir werden dich vermissen und der Verein wird dir immer ein ehrendes Gedenken bewahren.
Ruhe in Frieden, – mögen Engel dich in die Ewigkeit geleiten…

In aller Stille
TuS 1890 Rumbeck e. V.
-Vorstand und Beirat-

N A C H R U F

Die Uhren beim TuS Rumbeck stehen still – ein Sportlerherz hat aufgehört zu schlagen!

*Mögen Engel dich begleiten, dir den hellsten Stern am Himmel zeigen*

Entsetzt, schockiert und sprachlos haben wir vom plötzlichen Ableben unseres Sportkameraden Jonas Ruf Kenntnis genommen.

Am Samstag, den 22.6.2019 kam Jonas in Ausübung seines Hobbies, das Motorradfahren, auf tragische Weise bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Er wurde nur 20 Jahre alt.

„Warum er? Warum jetzt? Warum auf diese Art und Weise? Warum? Warum? Warum?“ Er hatte noch so viel vor sich! –

Antworten auf diese Fragen kann uns nur unser Glaube und die Ewigkeit geben…

Wir kennen Jonas als freundlichen, hilfsbereiten jungen Mann der in der Blüte seines Lebens aus unserer Mitte gerissen wird. Er spielte seit frühester Kindheit Fußball, ein begnadeter Fußballer, sagten die Trainer. Er war ehrgeizig, zielstrebig und sollte ein Pfeiler in unserer A-Kreisliga-Fußballmannschaft werden. Die Sportkameraden der 1. Mannschaft sind wie gelähmt und halten inne.

Der Verein verliert einen jungen Fußballer von Format und Größe.

Fassungslos übermitteln wir den Eltern, Angehörigen, Freunden und seinen Sportkameraden unser aufrichtiges Beileid.

Jonas, wir werden dich sehr vermissen, Ruhe in Frieden! Der Verein wird dir immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

In aller Stille

TuS 1890 Rumbeck e. V.

-Vorstand und Beirat-

Trainerwechsel in der Ersten Mannschaft – Daniel Struwe übernimmt

Der TuS Rumbeck nimmt kurz vor Ende der Saison einen Trainerwechsel bei der Ersten Mannschaft vor.

Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Mannschaft und dem Trainer Wolfgang Kersch hat man sich im beiderseitigen Einvernehmen darauf geeinigt am Ende der Saison die Zusammenarbeit zu beenden. Zwischenzeitlich wurde aus den eigenen Reihen bereits ein Nachfolger gefunden:

Daniel Struwe sollte die Mannschaft zum Start der neuen Saison übernehmen. Der 29-jährige aus Oeventrop ist in Rumbeck bestens bekannt. War er doch jahrelang Spielführer der Ersten und damit Bindeglied zwischen Mannschaft und damaligen Trainerteam. Ende der vergangenen Saison beschloss er kürzer zu treten, der Ersten aber in Ausnahmefällen zur Verfügung zu stehen.

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Hüsten II beschloss Wolfgang Kersch allerdings vorzeitig das Feld zu räumen, sodass nun das Trainerdebüt für Daniel Struwe doch schon etwas eher erfolgt. Bereits am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den TuS Oeventrop wird Daniel Struwe auf der Bank Platz nehmen. Co-Trainer Denis Lage, sowie Torwart-Trainer Uwe Bornemann und Betreuer Burkhard Lenze bleiben dem TuS in ihrer jeweiligen Funktion erhalten und werden den neuen Trainer unterstützen.

Der Verein bedankt sich jedenfalls bei Wolfgang Kersch für seinen Einsatz als Trainer der Ersten Mannschaft und wünscht ihm persönlich nur das Beste. Mit ihm konnte die Erste kurzfristig bis auf den 2. Tabellenplatz vorstoßen und sorgte für so manche Überraschung.

Nun drücken wir Daniel Struwe die Daumen für einen gelungenen Start und freuen uns auf ein neues, interessantes Kapitel.